• Zurück
  • Weiter

Das Gute entfalten.

Die Evangelischen Schulen in Bayern unterstützen (junge) Menschen auf ihrem Lebensweg, so dass sie ihre vielfältigen Gaben entfalten, ihre Zukunft voll Zuversicht und Selbstvertrauen gestalten und ihre Freiheit verantwortungsbewusst leben -  auf der Grundlage evangelischer Werte.

An unseren Grundschulen, weiterführenden Schulen, Förderschulen, Beruflichen Schulen und Internaten sind mehr als 3.800 Lehrerinnen und Lehrer und ca. 25.000 Schülerinnen und Schüler miteinander unterwegs.

Die Evangelischen Schulen in Bayern stehen für ganz besondere Werte ein und haben ihren ganz eigenen Charakter. „Das Gute zu entfalten“ ist dabei unser innerstes Anliegen und beschreibt, was unser tägliches Handeln im Kern ausmacht. Gleichzeitig prägt der Anspruch auch die Haltung, mit der wir dem Leben begegnen. „Das Gute entfalten“ ist aber auch Einladung an alle Mitarbeitenden, die eigenen Potenziale zur Entfaltung zu bringen und sich mit ihren pädagogischen Fähigkeiten und Erfahrungen verantwortlich einzubringen.

Fähigkeiten entwickeln.

Damit (junge) Menschen zu Persönlichkeiten reifen und ihre Zukunft verantwortungsbewusst gestalten.

Für Werte einstehen.

Damit (junge) Menschen sich als von Gott geliebt und wertvoll verstehen, voll Zuversicht und Selbstvertrauen die Welt entdecken und ihre Freiheit zum Wohl des Ganzen leben.

Lebenswege begleiten.

Damit (junge) Menschen die Welt als wertvollen Ort erleben und ihren Platz in der Gesellschaft finden.

„Das Gute entfalten”- bayernweit.

Die Schulzeit ist eine prägende Zeit, in der (junge) Menschen ihre vielfältigen Gaben entwickeln und zu Persönlichkeiten reifen.

Die Lehrer*Innen an den Evangelischen Schulen in Bayern haben die Chance und die Freiheit, gemeinsam mit den Schüler*Innen einen Entfaltungsraum zu schaffen, um zu lernen, zu staunen und das Gute zu entdecken.

Damit Leben gelingt, stehen sie für evangelische Werte ein, entwickeln Fähigkeiten und begleiten Lebenswege.

Unsere Stellenangebote für Lehrkräfte.

„Das Gute entfalten” ist unser Anspruch, aber es ist auch ein großartiges Versprechen an alle, die an unseren Schulen sind: Schulleitungen, Lehrer*Innen, Schüler*Innen und Eltern. Denn diese Haltung prägt unser tägliches Handeln und sorgt für ein wertschätzendes und wertvolles Miteinander.

Wir freuen uns über alle, die mit uns das Gute entfalten möchten.

Seien Sie dabei! Hier finden Sie unsere aktuellen Stellenangebote in den einzelnen Schulformen.

Unsere vielfältigen Evangelischen Schulen und Internate stellen sich vor.

Dazu gehören Schulen mit reicher Geschichte und Tradition und Schulen, die erst in den letzten Jahren gegründet wurden.

Dazu gehören Schulen aller Schularten - von der kleinen Berufsfachschule für Krankenpflegehilfe mit 17 Schüler*innen oder der Grundschule mit vier Klassen bis zur Kooperativen Gesamtschule Wilhelm-Löhe, die von der Grundschule bis zur Fachoberschule fünf Schularten und ca. 2000 Schüler*innen unter einem Dach vereint.

Dazu gehören Förderschulen aller Förderschwerpunkte: Von der Schulvorbereitenden Einrichtung für die Jüngsten bis zur bundesweit einzigartigen Fachoberschule für Menschen mit Hörbeeinträchtigungen.

Dazu gehören Internate und Schülerheime, die mit Evangelischen Schulen verbunden sind oder solitär - wie das Sängerinternat des Windsbacher Knabenchores - jungen Menschen Raum zum Leben und zur Entfaltung bieten.

Gemeinsam ist allen Evangelischen Schulen und Internaten in Bayern, dass sie alle ihre eigenen Wege finden, das Gute zu entfalten.

Hier stellen wir Ihnen Beispiele vor, wie Evangelische Schulen Lebenswege begleiten, dazu beitragen, für Werte einzustehen und Fähigkeiten zu entwickeln.

Die Kurzportraits sämtlicher Evangelischen Schulen und Internate in Bayern finden Sie auf der Webseite der Evangelischen Schulstiftung.

Laurentius-Fachoberschule

Im Kleinen groß – im Großen klein.

Wir sind davon überzeugt, dass jeder Mensch mit vielfältigen Gaben beschenkt ist. Das Gute entfalten bedeutet für uns, dass wir die den Schülerinnen und Schülern geschenkten Fähigkeiten wahrnehmen, deren Entwicklung anstoßen, fördern und begleiten. Wir verstehen die Hinwendung zum Mitmenschen und das Engagement für eine friedliche und gerechte Welt sowie die Freude am Schönen und den Ausdruck schöpferischer Kreativität als Auftrag Gottes an uns. Die Laurentius-Fachoberschule ist eine kleine Schule mit familiärem Schulklima, die dank der Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen auf dem Löhe-Campus große Bildungschancen eröffnet. Die Schule bietet jungen Menschen viele Lernorte und Erfahrungsräume, in denen sie ihre kommunikativen, interkulturellen, sozialen und gestalterischen Fähigkeiten (Ausbildungsrichtung Sozialwesen und Gestaltung) erproben und entfalten können.

Laurentius-Fachoberschule für Sozialwesen und Gestaltung der Diakoneo KdöR
Waldsteig 9 91564 Neuendettelsau
09874 8 6401 Telefax: 09874 8 6841
info@laurentius-fachoberschule.de
www.laurentius-fachoberschule.de

 

An der Laurentius-Fachoberschule sehen wir das Gute in jedem Menschen.

Lehrkraft

 

Dr. Kurt-Blaser-Schule Bayreuth

Stärken erkennen, Bildung erleben

Das Gute entfalten bedeutet für uns, …

  • dass die individuelle Lebenswirklichkeit, Bedürfnisse und Interessen aufmerksam wahrgenommen werden.
  • dass die Kindern und Jugendlichen ihre Stärken kennen und sie bei deren Weiterentwicklung begleitet werden.
  • dass die Kinder und Jugendlichen Selbstbestimmung sowie soziale Integration erleben.
  • dass die Kinder und Jugendlichen die schulischen Inhalte und das Schulleben aktiv gestalten.

Kinder und Jugendliche können die Dr. Kurt-Blaser-Schule, ein privates Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung, in Bayreuth besuchen. An den Nachmittagen können die Mädchen und Jungen die Tagesstätte besuchen oder im 7-Tage-Wohnen wohnen.

In der Schulvorbereitenden Einrichtung (SVE) werden Kinder im Kindergartenalter ganzheitlich und gezielt gefördert.

In unserer Grundschulstufe (Schulbesuchsjahre 1-4) werden alle Lernbereiche und Unterrichtsfächer der Regelschule unterrichtet. Ausgangspunkt des Unterrichtangebots ist der Entwicklungsstand der Klasse und des einzelnen Kindes.

In der Mittelschulstufe (Schulbesuchsjahre 5 - 9) werden die bisher erworbenen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten gefestigt. Die Lerninhalte orientieren sich an den altersentsprechenden und lebensbedeutsamen Entwicklungsschritten.

Die Berufsschulstufe (Schulbesuchsjahre 10-12) bereitet die Schüler und Schülerinnen in projektorientierten Lernbereichen auf zukünftige Bedürfnisse und Möglichkeiten vor. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung von Schlüsselqualifikationen wie Selbsteinschätzungsvermögen, Kooperationsfähigkeit, Eigenverantwortung oder Kritikfähigkeit.

    Wilhelm-Löhe-Schule Nürnberg Evangelische Kooperative Gesamtschule

    zeitgemäß, wertorientiert, christlich.

    An unserer Schule legen wir Wert auf Hinwendung und Engagement in der Beschäftigung mit jedem Einzelnen. Dabei kommen dann auch die Themen vor, die uns immerfort in einer Gesellschaft bewegen werden: Die Fragen nach der sozialen Verantwortung für den Nächsten. Wir brauchen die kommende Digitalisierung und den Kompetenzerwerb dafür. Aber auch die Bestätigung, dass es gut und wertvoll ist, viel Zeit und Energie für die persönliche Begegnung einzusetzen, weil nur dann der Mensch zum Menschen werden kann.

    Wilhelm-Löhe-Schule Evangelische Kooperative Gesamtschule
    Deutschherrnstraße 10, 90429 Nürnberg
    0911 270820
    info(at)loehe-schule.de
    www.wls-nbg.de

     

    Das Gute entfaltet sich in der Wilhelm-Löhe-Schule dadurch, dass wir so eine große Gemeinschaft sind und dadurch, dass die Schüler*innen hier die Möglichkeit haben, mitzubestimmen!

    Schülerin, Jahrgangsstufe 10

     

    Diakoneo KdöR, WOHNCOLLEG 8

    Leben und Lernen in der Gemeinschaft

    Im Wohncolleg 8 treffen junge Erwachsene mit den verschiedensten Geschichten aufeinander. Sie alle vereint der Wunsch nach einem Zuhause auf Zeit, einem Ort von dem aus man den nächsten Schritt gehen und immer wieder neue Kraft tanken kann.
    Die jungen Menschen leben hier ganz selbständig und sind alleine für sich verantwortlich, werden dabei jedoch nicht alleingelassen!
    Durch eine Koordinatorin werden die Bewohner*innen bei Bedarf unterstützt und können sich so sicher sein, dass es immer möglich ist ein offenes Ohr und eine helfende Hand zu finden.
    Aus der grundlegenden Haltung, dass jeder junge Mensch Experte seines Handelns und seiner eigenen Entwicklung ist, wollen wir junge Menschen mit dieser Art des Wohnens herausfordern und befähigen, Erfahrungen aus dieser Selbstverantwortlichkeit heraus zu sammeln, um so Schritt für Schritt beruflich wie auch privat zu wachsen.

    DIAKONEO KdöR - WOHNCOLLEG 8
    Wilhelm-Löhe-Str. 8, 91564 Neuendettelsau
    +49 9874 8 6431
    jugendwohncolleg@diakoneo.de
    https://www.diakoneo.de/schule-bildung/wohnheime/wohnen-auf-zeit-neuendettelsau/

     

    Die Bewohner im Wohncolleg 8 leben ja sehr selbständig, aber es gibt viele Premieren im Leben unserer jungen Erwachsenen und da sind wir dann auch da und helfen einfach oft und gerne!

    Rosalia Kanzler, Koordinatorin Wohncolleg 8 – Wohnen für junge Erwachsene

     

    Die Evangelische Schulstiftung in Bayern

    Die Evangelische Schulstiftung in Bayern ist der Dachverband der evangelischen Schulträger und der Zusammenschluss aller 160 evangelischen Schulen, Internate und Schülerheime in Bayern.

     

    ZUR SCHULSTIFTUNG